So kommst du zu einem Sexkontakt

frau in reizwäsche sitzt vor dem bett

Wer Sexkontakte bzw. private Sexkontakte finden möchte, muss auf den ein oder anderen Punkt achten. Um überhaupt Kontakte aufbauen zu können braucht es nicht selten die passende Website sowie ein gut ausgefülltes Profil. Wie genau man zu einem Sexkontakt kommt, worauf bei der Erstellung des Profils zu achten ist und wie der richtige Partner gefunden wird, soll der folgende Ratgeber zeigen.

Worauf bei der Profilerstellung achten?
Wer mit einer Frau oder einem Mann ins Bett steigen möchte, muss natürlich erst einmal den richtigen Kontakt finden. Das geht nur über die Erstellung eines Profils auf einer Plattform im Internet. Die Auswahl ist dabei gigantisch. Jedoch folgen sie alle dem gleichen Muster. Wichtig bei der Erstellung sind Punkte wie:

– Profilbild
– Beschreibung
– Stärken / Schwächen

Insbesondere das Bild ist das erste was das potentielle Abenteuer dir gegenüber sieht. Hier gibt es gewisse No-gos. Zu anzügliche Fotos sind keine Hilfe. Zwar sind manche auf der Suche nach Sex, jedoch schreckt das beim ersten Mal ziemlich ab. Unscharfe Fotos sowie Selfies vor dem Spiegel sind ebenfalls weniger empfehlenswert.

Punkt Nummer 2 betrifft die eigene Beschreibung. Das können unter anderem Größe, Haarfarbe und ähnliches sein. Wer Erfolg haben will, sollte hier keinesfalls lügen. Denn spätestens beim echten Treffen werden die Lügen entlarvt und die Chance abgewiesen zu werden steigt.

Wie die erste Nachricht schreiben?
Sobald die ersten Kontakte gefunden wurden, geht es auch schon ans Schreiben. Und hier ist große Vorsicht geboten. Klar manchmal ist es möglich gleich ins Geschehen einzusteigen und mit schmutzigen Texten zu punkten. In der Regel funktioniert das aber nur selten. A und O ist Vorbereitung. Nicht lohnenswert sind:

– zu direkte Komplimente
– grobes Verhalten
– viele Rechtschreibfehler

Gleich mit der Tür ins Haus fallen und den Gegenüber auf sein Äußeres zu direkt loben ist zwar charmant aber nicht immer zielführend. Verhalte dich außerdem charmant und stilvoll. Rechtschreibfehler gehen gar nicht. Sie zeigen, dass der Gegenüber sich keine Mühe gibt. Smarte Männer und Frauen haben da bessere Chancen.

Wie kommt es zum Treffen?
Irgendwann später, wenn es in den Nachrichten gefunkt hat, kommt es zum Kontakt. Wie bereits gesagt sind Sexkontakte oder normale Treffen zum Kennenlernen möglich. Das hängt ganz von der jeweiligen Person ab. Hier gilt: Mit wem chatten ist etwas komplett anderes als mit jemanden ins Bett zu steigen. Offen darüber zu reden kann helfen. Zu schnelle Aktionen können zu einem sofortigen Abbruch führen.

Und wenn alles klappt, steigt die Chance miteinander Sex zu haben. Das kann gleich nach dem ersten Date sein oder nach dem zweiten. Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Unter Berücksichtigung all dieser Punkte sind die Chancen hoch neue private Sexkontakte kennenzulernen. Zu Beginn sollte man auf keinen Fall übertreiben oder zur reizende Sachen schreiben. Dirty Talk ist nämlich eine ganz andere Kategorie und findet eher zwischen bestehenden Partnerschaften oder Online Chats statt.